Pressemappe

Hier könnten Presseberichte stehen

zum Artikel auf der Website der Bergedorfer Zeitung

Reinbek. Noch sprießt auf „Schröders Koppel“ in Neuschönningstedt das Getreide. Doch schon bald könnten zwischen K80 und Haidkoppelweg bis zu 500 Neubürger einziehen.

Der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum in der Stadt ist hoch. Deshalb hat der Bauausschuss jetzt einstimmig eine Ackerfläche östlich der K80 in Bauland verwandelt. Auf 2,8 Hektar nördlich vom Oher Weg könnten etwa 150 neue Wohnungen und Häuser entstehen. Als Lärmschutz soll ein etwa 3,50 Meter hoher Erdwall zur K80 geschaffen werden. Mit der Änderung des Flächennutzungsplanes und dem Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Schröders Koppel“ wurde jetzt der Startschuss gegeben.

 

Angeschoben haben das Projekt der Schönningstedter Landwirt Kai Dusenschön und sein Glinder Kollege Hauke Schröder. Letzterer ist Eigentümer des Landes, das Dusenschön seit Jahren bewirtschaftet. Erste Entwürfe und Ideen gibt es bereits. Es soll ein harmonischer Mix aus Wohnungen, Einfamilien- und Doppelhäusern entstehen. „Wir wollen hier auch sozial geförderten Wohnungsbau realisieren“, verspricht Dusenschön.

 

Mehr lesen Sie in der der Printausgabe der Bergedorfer Zeitung/Lauenburgische Landeszeitung vom Donnerstag, 12. Juni E-Paper / Abo.

Oher Weg Erschließung GmbH&Co. KG | Kätnerweg 5 | 21465 Reinbek